Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure





Studieren ohne Barrieren

Die FST setzt sich für ein barrierefreies Studium an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ein.

Die Veranstaltungen der FST sollen Studierende, Hochschulleitung und Universitätsmitarbeiter für das Thema sensibilisieren und beim Erarbeiten von Lösungen unterstützen.

Kontakt: Ansprechpartner für Studierende mit Behinderung/chronischer Erkrankung

Dr. Christfried Rausch

Mitarbeiter der FST und Mitarbeiter des Behindertenbeauftragten des akademischen Senats der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Barfüßer Straße 17
Tel.: 0345 55 210 23
Fax: 0345 55 272 56
E-Mail:
Web: http://www.inklusion.uni-halle.de

Neuigkeiten und Veranstaltungen

Studierende der Martin-Luther-Universität berichten über
Barrieren im Studienalltag

Studierende mit unterschiedlichen Behinderungen berichten über Barrieren im Studienalltag an der Martin-Luther-Universität und machen Vorschläge, die Situation zu verbessern.

Der Film wurde auf der Veranstaltung "Studieren ohne Barrieren" am 30. April 2013 in Halle/Saale gezeigt und von einer anschließenden Diskussion begleitet.

Da muss man was machen! from Forschungsstelle Halle on Vimeo.

FST-Forum: Studieren ohne Barrieren 30.04.2013

Am 30. April 2013 veranstaltete die FST in Zusammenarbeit mit dem Behindertenbeauftragten der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ein eintägiges Forum: Studieren ohne Barrieren.

Zu den Vorträgen und Diskussionen waren Vertreter aus Intressenverbänden, Universität, Stadt und Land eingeladen.

Videodokumentation 30.04.2013

Christine Linnartz (Vizepräsidentin des Deutschen Gehörlosenbundes): "Im Dialog"

Studieren ohne Barrieren - Ch. Linnartz (Vizepräsidentin des Deutschen Gehörlosenbundes): "Im Dialog" (Teil1) from Forschungsstelle Halle on Vimeo.

Studieren ohne Barrieren - Ch. Linnartz (Vizepräsidentin des Deutschen Gehörlosenbundes): "Im Dialog" (Teil2) from Forschungsstelle Halle on Vimeo.

Carsten Ruhe: "Barrierefreies Bauen: Möglich und bezahlbar"

Studieren ohne Barrieren - Carsten Ruhe - Barrierefreies Bauen: Möglich und bezahlbar (Teil1/4) from Forschungsstelle Halle on Vimeo.

Studieren ohne Barrieren - Carsten Ruhe - Barrierefreies Bauen: Möglich und bezahlbar (Teil2/4) from Forschungsstelle Halle on Vimeo.

Studieren ohne Barrieren - Carsten Ruhe - Barrierefreies Bauen: Möglich und bezahlbar (Teil3/4) from Forschungsstelle Halle on Vimeo.

Fotodokumentation 30.04.2013

Prof. Dr. Christa Schlenker-Schulte, Leiterin der FST, bei der Eröffnung der Veranstaltung

Prof. Dr. Christa Schlenker-Schulte, Leiterin der FST, bei der Eröffnung der Veranstaltung

Prof. Dr. Christa Schlenker-Schulte, Leiterin der FST, bei der Eröffnung der Veranstaltung

In einer Podiumsdiskussion sprechen Andreas Diekmann (Haupt-Schwerbehindertenvertrauensperson beim Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt, links), Dr. Andreas Weber (FST, 2.v.l.), Dr. Christfried Rausch (Mitarbeiter des Behindertenbeauftragten des akademischen Senats der Universität, Mitte), Dr. Toralf Fischer (Beauftragter für die Belange der Menschen mit Behinderung der Stadt Halle, 2.v.r.) sowie Karin Müller Schmied (Bundesarbeitsgemeinschaft Hörbehinderter Studenten und Absolventen, rechts) über Vernetzungsmöglichkeiten beim Abbau von Studienbarrieren zwischen Universität, Stadt und Land (Gebärdensprachdolmetscherin: Heike Leps)

In einer Podiumsdiskussion sprechen Andreas Diekmann (Haupt-Schwerbehindertenvertrauensperson beim Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt, links), Dr. Andreas Weber (FST, 2.v.l.), Dr. Christfried Rausch (Mitarbeiter des Behindertenbeauftragten des akademischen Senats der Universität, Mitte), Dr. Toralf Fischer (Beauftragter für die Belange der Menschen mit Behinderung der Stadt Halle, 2.v.r.) sowie Karin Müller Schmied (Bundesarbeitsgemeinschaft Hörbehinderter Studenten und Absolventen, rechts) über Vernetzungsmöglichkeiten beim Abbau von Studienbarrieren zwischen Universität, Stadt und Land (Gebärdensprachdolmetscherin: Heike Leps)

In einer Podiumsdiskussion sprechen Andreas Diekmann (Haupt-Schwerbehindertenvertrauensperson beim Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt, links), Dr. Andreas Weber (FST, 2.v.l.), Dr. Christfried Rausch (Mitarbeiter des Behindertenbeauftragten des akademischen Senats der Universität, Mitte), Dr. Toralf Fischer (Beauftragter für die Belange der Menschen mit Behinderung der Stadt Halle, 2.v.r.) sowie Karin Müller Schmied (Bundesarbeitsgemeinschaft Hörbehinderter Studenten und Absolventen, rechts) über Vernetzungsmöglichkeiten beim Abbau von Studienbarrieren zwischen Universität, Stadt und Land (Gebärdensprachdolmetscherin: Heike Leps)

Betroffene Studierende, Mitarbeiter der Universität, Vertreter der Stadt Halle sowie des Landes Sachsen-Anhalt verfolgen in der Aula der Universität die Veranstaltung

Betroffene Studierende, Mitarbeiter der Universität, Vertreter der Stadt Halle sowie des Landes Sachsen-Anhalt verfolgen in der Aula der Universität die Veranstaltung

Betroffene Studierende, Mitarbeiter der Universität, Vertreter der Stadt Halle sowie des Landes Sachsen-Anhalt verfolgen in der Aula der Universität die Veranstaltung

In einem Kurzfilm wurden die Barrieren und  Probleme im studentischen Alltag von Studieren mit Behinderungen gezeigt und anschließend diskutiert.

Gebärdensprach- und Schriftdolmetscher, eine Übertragung der Veranstaltung im Internet per Livestream (FST-TV), verschiedene technische Kommunikationshilfen und die Bereitstellung von  Veranstaltungsinhalten textoptimiert und in Brailleschrift sorgten für  einen weitgehend barrierefreien Zugang zur Veranstaltung.

Ein Schriftdolmetscher (links) fertigt eine Livemitschrift der Redebeiträge an, Ulrich Peinhardt (2.v.l.) bedient den Livestream für das Internet, die Gebärdensprachdolmetscherin Heike Leps (Mitte hinten) dolmetscht in DGS

Ein Schriftdolmetscher (links) fertigt eine Livemitschrift der Redebeiträge an, Ulrich Peinhardt (2.v.l.) bedient den Livestream für das Internet, die Gebärdensprachdolmetscherin Heike Leps (Mitte hinten) dolmetscht in DGS

Ein Schriftdolmetscher (links) fertigt eine Livemitschrift der Redebeiträge an, Ulrich Peinhardt (2.v.l.) bedient den Livestream für das Internet, die Gebärdensprachdolmetscherin Heike Leps (Mitte hinten) dolmetscht in DGS

Die FST versucht mit betroffenen Studierenden die Öffentlichkeit für das Thema Barrierefreiheit zu sensibilisieren

Die FST versucht mit betroffenen Studierenden die Öffentlichkeit für das Thema Barrierefreiheit zu sensibilisieren

Die FST versucht mit betroffenen Studierenden die Öffentlichkeit für das Thema Barrierefreiheit zu sensibilisieren

Programm: Studieren ohne Barrieren 30.04.2013
StudierenOhneBarrieren_300413_Halle_Menschen.pdf (1,4 MB)  vom 15.04.2013

Inklusionspreis "Mosaik" für Mitteldeutschland

Am 11. Mai 2013 wurde in der Siedehalle im Hallorenmuseum in Halle (Saale)  zum ersten Mal der Inklusionspreis "Mosaik" für Mitteldeutschland  verliehen. Ausgelobt wurde der Preis vom Verein Mit Handicap Leben e.V.

Für die Inklusions-Veranstaltung "Studieren ohne Barrieren" am 30. April 2013 an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg wurde die  Forschungsstelle mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

MLU-Pressemitteilung Nr. 100/2013 vom 13. Mai 2013

Informationsmaterialien

Rechtsansprüche auf Nachteilsausgleich

Präsentation: Rechtsansprüche auf Nachteilsausgleich
Binder, Karsten - Rechtsansprüche auf Nachteilsausgleich.pdf (319,3 KB)  vom 13.05.2013

Barrierefreies Bauen - möglich und bezahlbar

Präsentation: Barrierefreies Bauen - möglich und bezahlbar
Ruhe, Carsten -  Barrierefreies Bauen - möglich und bezahlbar.pdf (3,8 MB)  vom 07.05.2013

Zum Seitenanfang